3. Die Idee
  graphic Was sind Idee und Ziele des Projektes?
Kernidee des Projekts ist es, längerfristige 1:1-Beziehungen zwischen 5-12jährigen Kindern aus türkischen Einwandererfamilien  und deutschsprachigen Erwachsenen zu stiften. Die Ziele des Projekts lassen sich am besten durch den Namen veranschaulichen. „Güven“ ist das türkische Wort für „Vertrauen“. Vertrauen ist dabei mehrschichtig zu verstehen. So ist einerseits der Aufbau von gegenseitigem Vertrauen der verschiedenen Kulturen eines der Projektziele; andererseits ist ein Vorschuss an Vertrauen notwendig, damit die Eltern bereit sind, ihr Kind einem Mentor anzuvertrauen. Die Kinder (Mentees) sollen durch das Projekt Vertrauen zu sich selbst und in die eigenen Fähigkeiten gewinnen; schließlich sollen sie auch darauf vertrauen können, dass sie in Deutschland erwünscht sind und sich hier eine Perspektive aufbauen können.
Das Projekt verfolgt drei Hauptziele:
    • 5-12jährige Kinder aus türkischen Einwandererfamilien in ihrer Persönlichkeitsentwicklung fördern, ihr Bildungsinteresse stärken, Möglichkeiten zum ungezwungenen Umgang mit der deutschen Sprache schaffen und ihre Identifikation mit der Stadt Hamburg stärken.
    • Deutschsprachigen Mentoren einen Einblick in die Kultur des türkischen Lebens in Hamburg ermöglichen, Anstöße zur Selbstreflexion geben und ihre Wertschätzung für den Beitrag von Einwanderern zur Gesellschaft stärken
Brücken bauen zwischen den Kulturen und Integration fördern, eine Begegnung auf Augenhöhe ermöglichen und die Gelegenheit voneinander zu lernen.